Büro-Trend: Mischung von formaler und kreativer Arbeit

Ausblick auf Paperworld in Frankfurt – 25 Jahre BBV-Domke

Bonn/Niederkassel, 16. Januar 2020 – Büroartikel, Schreibwaren und Büromaterial werden neben dem klassischen Bürobedarf zunehmend für kreative Arbeiten nachgefragt. Das erklärt der Bürobedarfsvertrieb BBV-Domke anlässlich der Fachmesse Paperworld, die vom 25. bis 28. Januar in Frankfurt am Main stattfindet.

Diese Nachfrage-Entwicklung und die steigende Vermischung von formaler und kreativer Büroarbeit zeigen sich auch in der Bilanz von BBV-Domke für das vergangene Jahr. „Wir verkaufen herkömmliche Bürogeräte wie Frankiermaschinen oder Brieföffner und daneben immer häufiger Zeichenbedarf, exklusive Stifte oder Skizzenblöcke“, erklärt Inhaber Wolfgang R. Domke.

Ergänzt werde das Geschäft durch eine gleichbleibend hohe Nachfrage nach Kanzleibedarf für Anwälte, Steuerberater oder Notare sowie nach verwaltungstypischen und rechtlich relevanten Hilfsmitteln wie Papier, Computer-Zubehör, Stempeln, Aktenmaterial oder Aktenvernichtern. BBV-Domke feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Zu den Kunden des Bürohändlers gehören neben Kanzleien vor allem kleine und mittelständische Unternehmen, Verbände sowie Ämter und Verwaltungen in Bund, Ländern und Kommunen.

„In vielen Branchen hat sich die Arbeit im klassischen Büro in den vergangenen Jahren verändert“, erklärt Domke. Das merke man auch bei der Produkt-Nachfrage und bei Rückfragen von Kunden. Anders als vergleichbare Händler für Büroartikel bietet BBV-Domke ergänzend zu seinem Online-Shop eine individuelle persönliche und telefonische Kunden-Beratung an.

Die aktuelle Entwicklung von Büros und Büroarbeit zeigt sich auch im Programm der Paperworld mit Ausstellungen oder Foren wie „Büro der Zukunft“ oder „Das intelligente Büro“. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 30.000 Besucher.

Keywords:Paperworld, Bürobedarf, Büroartikel

adresse

Powered by WPeMatico

Medium Rectangle Ortsunabhängig Geld verdienen Buch